AUS AKTUELLEM ANLASS

COVID-19

Wir informieren Sie hier und in unserem Sondernewsletter laufend über Initiativen unserer Mitglieder und anderer Organisationen zum Thema. 

Bitte helfen Sie uns dabei und senden auch Sie uns Projekte, Links, Lesestoff, etc.!
office@gemeinnuetzig-stiften.at

Solidaritätsticket Kunst & Kultur

Kärntner Kulturstiftung

Logo Kärntner Kulturstiftung

Während der letzten Monate führten Unsicherheit, Beschränkungen, Absagen und nicht zuletzt das schleppende Anlaufen der staatlichen Unterstützungen bei vielen Künstler*innen zu existenziellen Ausnahmesituationen.

Um Kulturschaffenden Anerkennung zu zollen und das Überleben zu sichern, hat sich der Vorstand der KKS spontan zur Einrichtung eines Solidaritätsfonds Kunst & Kultur entschlossen. Die von Seiten der Zivilgesellschaft und den beiden Großspendern Rotary Club Klagenfurt Wörthersee und dem Management der Österreichischen Bundestheater eingegangenen Spenden in Höhe von EUR 30.000,- für das symbolische „Kulturticket“ wurden durch die von der Kärntner Kulturstiftung und vom Land Kärnten bereit gestellten Mittel aufgestockt.

Insgesamt wurden 63 der 72 eingegangenen Ansuchen positiv beantwortet und EUR 53.000,- Soforthilfe an in finanzielle Schwierigkeiten geratene Künstler*innen ausbezahlt.
Weiter Informationen finden Sie auch auf der Website der KKS.

Covid-19-Sonderförderung

Kaiserschild-Stiftung

Logo Kaiserschild Stiftung

Mit der Covid-19-Sonderförderung möchte die Kaiserschild-Stiftung Initiativen von NachwuchswissenschaftlerInnen in wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Feldern unterstützen, die wirtschaftliche Phänomene in Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie untersuchen.

Die Förderung umfasst einmalig bis von EUR 5.000. Gefördert werden Kosten für Publikationen und Anschaffungen im Rahmen von Datenerhebungen. Darüber hinaus auch Kosten für die Entwicklung und Umsetzung neuer Aufbereitungs-, Publikations- und Kommunikationsformen zur Darstellung von Forschungsergebnissen und zum Austausch in der Scientific Community sowie Kosten für die innovative Aufbereitung von Forschungsergebnissen für eine breitere Öffentlichkeit. Die Forschungsaufgaben sollen in einem Netzwerk von mind. 3 Personen umgesetzt werden.

Genaue Informationen finden Sie auf der Website.

Engagement in Krisenzeiten

#PhilanthropyDoesNotStop

Gemeinnützig aktive Stiftungen und Unterstützungsorganisationen haben sich im VgS zu einer Gruppe zusammengeschlossen und sehen es als ihre Mitverantwortung ihre Partner*innen in der vorherrschenden Krise zu unterstützen. Deshalb wurde ein Statement zum Engagement gemeinnützig aktiver Stiftungen in Krisenzeiten veröffentlicht.

Warum ist uns das so wichtig? Viele Stiftungen sind selbst in ihrer Arbeit und mit ihren Mitarbeiter*innen von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Angesichts der Lage auf den Kapitalmärkten herrscht auch Sorge um den Vermögenserhalt und damit einhergehenden Handlungsfähigkeit bei der Weiterführung ihrer Unterstützungsleistungen. Trotzdem bekennen sie sich dazu auch weiterhin für viele Organisationen und Innovator*innen im Sozial-, Kultur-, Wissenschafts-, Umwelt- oder Bildungsbereich als unverzichtbare und verlässliche Partner*innen zu fungieren. Hier ein Auszug aus dem Statement:

  • Wir sehen es als unsere gemeinsame Verantwortung an, unsere Partner*innen in dieser Krise zu unterstützen, damit sie sich während und nach der Epidemie weiterhin für Ihre Zielgruppen einsetzen können.
  • Wir sind uns bewusst, dass mit Partner*innen vereinbarte Projekte und Angebote momentan eventuell nicht wie geplant durchgeführt werden können. Wir werden aber zugesagte Fördermittel nicht zurückfordern, sondern sind offen dafür, Projekte zu verschieben, Zusagen zu verlängern und Aktivitäten anzupassen.

Wir laden andere gemeinnützig aktive Stiftungen, Philanthrop*innen und zivilgesellschaftliche Akteure ein, sich diesem Aufruf anzuschließen - bei Interesse schreiben Sie uns ein Mail!

alpha+ Gemeinnützige Stiftung des Wissenschaftsfonds FWF
Ashoka Austria
Berndorf Privatstiftung

Blühendes Österreich REWE International gemeinnützige Privatstiftung
Caritas Stiftung
CONCORDIA Sozialprojekte Gemeinnützige Privatstiftung
ERSTE Stiftung
Essl Stiftung
Europäisches Forum Alpbach gemeinnützige Privatstiftung
Hil-Foundation
Impulse Privatstiftung Austria
Innovationsstiftung für Bildung
Jugend Eine Welt Stiftung
Julius Raab Stiftung
Katharina Turnauer Privatstiftung
Kärntner Kulturstiftung 
motion4kids
Österreichischer Sparkassenverband
Peopleshare Foundation 
ROTE NASEN Clowndoctors International Privatstiftung
RD Foundation
Sinnbildungsstiftung
St. Vinzenz gemeinnützige Privatstiftung der Barmherzigen Schwestern
Stiftung Philanthropie Österreich
Stiftung Kindernothilfe Österreich
Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)

Diese Liste wird laufend aktualisiert und ergänzt!
Wir bedanken uns bei EFC, DAFNE, SwissFoundations und dem Bundesverband deutscher Stiftungen für die Inspiration.

Engagement in Krisenzeiten 2020

CEE Solidarity Fund

ERSTE Stiftung

Die meisten Partnerorganisationen der ERSTE Stiftung befinden sich in Zentral- und Südosteuropa, einer Region, in der die Zivilgesellschaft auch abseits der COVID-19-Krise besonders gefordert ist. Traditionelle Fördergeber ziehen sich aus der Region zurück.

In den Regierungen verstärken sich vielerorts nationalistische und illiberale Ansichten, viele agieren restriktiv gegenüber der Zivilgesellschaft. Diese Tendenzen sind auch in der COVID-19-Krise stark ausgeprägt. Viele Regierungen schließen Non-Profit Organisationen explizit oder implizit aus ihren Unterstützungsmaßnahmen aus. Dort, wo Zugang vorhanden wäre, ist das Misstrauen gegenüber Regierungen und ihren Versprechen zumeist sehr hoch. Zusätzlich sahen sich viele NGOs mit unflexiblen Fördergebern konfrontiert, die an Projektimplementierungen unverändert festhalten.

Dies veranlasste die ERSTE Stiftung innerhalb kürzester Zeit den CEE Solidarity Fund als unbürokratischen, einmalig ausbezahlten Härtefallfonds für kleine bis mittelgroße NPOs in CEE aufzusetzen und abzuwickeln. So konnten im Mai 2020 68 Organisationen mit gesamt EUR 350.000 bei der Überwindung von Liquiditätsengpässen aufgrund von COVID-19 unterstützt werden. Die Mittel dienten dem Transfer von Aktivitäten in die Onlinewelt, der Arbeitsplatzsicherung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Krisenunterstützung von benachteiligten Communities zum Beispiel durch die Einführung von Hygienemaßnahmen. Der Fonds wurde vollständig abgerufen.

“Dear Presidents…”

open letter to the presidents of the EU institutions

In times of the current crisis, European foundations have been quick to respond to the outbreak of the pandemic, expressing solidarity with the wider civil society, pooling emergency funds and providing support to the most affected communities across Europe.

On 8 April 2020, the European philanthropic associations DAFNE and EFC have addressed pressing issues related to the COVID 19 outbreak in an open letter to the presidents of the EU institutions President von der Leyen (European Commission), President Michel (European Council) and President Sassoli (European Parliament). The letter stresses that the efficacy of crisis response of the philanthropic sector lies within the power of EU policymakers. DAFNE and the EFC make concrete policy recommendations which would facilitate the vital work being done by European philanthropy to mitigate the horrific effects of this global pandemic. Especially at a time when national policymakers are closing borders in Europe, philanthropic organisations need to ensure their effective operations and collaborations internationally.

Fördertipps: gezielt und wirksam helfen

PHINEO damit Engagement wirkt

Corona gefährdet mehr als die Gesundheit. Corona bedroht vor allem zehntausende von Initiativen und Vereinen, die sich für Menschen in Not einsetzen.

Im Krisenfalls ist es üblicherweise die Zivilgesellschaft, die sich um Nachbarschaftshilfe, Seelsorge oder soziale Dienste kümmert. Doch die Corona-Krise ist anders: Sie bedroht die Zivilgesellschaft in ihrer Existenz. Denn im Zuge des allgemeinen Shutdowns brechen gemeinnützigen Organisationen nahezu sämtliche Finanzierungskanäle weg. Das wiederum gefährdet nicht nur tausende Jobs im sozialen Bereich, sondern bringt viele gemeinnützigen Organisationen an den Rand der Handlungsfähigkeit. 
Mehr dazu und Material zum Download auf der Website.

Erschwerend kommt hinzu, dass die allermeisten Organisationen nicht darauf vorbereitet sind, digital zu arbeiten oder Online-Angebote zu entwickeln. Vielmehr weist ein überwiegender Anteil aller gemeinnützigen Organisationen nur einen geringen Digitalisierungsgrad auf. Es mangelt an digitaler Infrastruktur ebenso wie an erforderlichen Kompetenzen. 
Digitalisierung im Non-Profit-Bereich: Strategien, Kompetenzen, Chancen

Wien erforscht Corona

WWTF

Logo WWTF

Der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) unterstützt Wiener Universitäten und Forschungseinrichtungen mit der „COVID-19 Rapid Response Förderung“

24 Projekte aus unterschiedlichen Disziplinen werden mit je maximal 50.000 Euro gefördert, um zeitnah potenziell lebensrettende Forschung zu betreiben und wertvolle Daten zu sammeln

WWTF-Geschäftsführer Michael Stampfer: Die Wissenschaft hat die Aufgabe, Daten in dieser Ausnahmesituation zu erheben und daraus wichtige Lektionen abzuleiten. Wien und Österreich können sich auf ihre Forscher-Community verlassen!

Presseaussendung WWTF Corona

European Philanthropy Statement on COVID-19

EFC

EFC Logo

Exceptional circumstances call for exceptional measures, and we have been amazed and humbled by the variety of initiatives you and your peers across the philanthropy ecosystem have been working on in response to the COVID-19 crisis. We are all facing daily challenges that are putting to the test the flexibility, understanding and diversity that our organisations pride themselves in.

Crises such as these go beyond individuals, organisations or networks. As such, we are asking you to invite your foundation members to come together to sign the European Philanthropy Statement on COVID-19 in a spirit of European solidarity of this worldwide crisis.

To sign the European Philanthropy Statement on COVID-19 please send the name of the foundation, its website and the country to Josh Redding jredding@efc.be. He will make sure that all signatories will be listed under the European Philanthropy Statement on COVID-19 in alphabetical order on the website.

Technik für Menschen

Modellrechnungen von TU Wien und dem TU Wien-Spin-Off Drahtwarenhandlung

Unter dem Motto "Technik für Menschen" wird an der TU Wien schon seit über 200 Jahren geforscht, gelehrt und gelernt. 

Aus ihrem Selbstverständnis als Forschungsuniversität resultiert, dass die Profilbildung zunächst in der Forschung erfolgt. Die TU Wien verbindet damit grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung und forschungsgeleitete Lehre auf hohem Niveau und Qualitätsstand. Wie diese Arbeit konkret aussehen kann zeigt etwa Dr. Niki Popper, vom Institut für Information Systems Engineering an der TU Wien. Er hat errechnet, dass die Maßnahmen in der Bekämpfung von COVID-19 wirken!

Was die Modellrechnungen von TU Wien und dem TU Wien-Spin-Off dwh vor einer Woche vorhersagten, tritt nun ein: Kontaktreduktion bremst die Krankheitsausbreitung.
Mehr zur Modellrechnung auf der Website.

Initiativen der Mitglieder

Ashoka

Mit „Changemakers United“ wollen Ashoka, Zalando und andere Partner dazu beitragen, die direkten Auswirkungen von Covid-19 zu begrenzen. Sie werden dadurch eine entscheidenden Beitrag bei der Bewältigung der längerfristigen Folgen der Krise für Gesellschaft und Wirtschaft in Europa spielen.

 

Innovationsstiftung für Bildung (ISB)

 "weiterlernen" ist eine gemeinsame Initiative, die in der derzeitigen Situation mit viel Engagement Schüler*nnen, Eltern und Lehrer*innen Informationen, Hilfsmittel, Material und vor allem Unterstützung zukommen lassen. 

 

HIL-Foundation

Aufgrund der COVID-19 Ausgangsbeschränkungen findet der erste Bubenbeirat online statt. Dafür werden noch Buben* und junge Männer* von 14 bis 25 Jahre gesucht, die eingereichte Projekte, die Buben empowern, auswählen dürfen.

Aussendung Bubenbeirat PDF - 217 kB
Bubenbeirat

 

ROTE NASEN Clowndoctors

Auch das machen Stiftungen: Philanthropisches Wirken hat viele Gesichter! Manchmal auch geschminkt! ;o) Unser Mitglied, die ROTE NASEN Clowndoctors International Gemeinnützige Privatstiftung, liefern nun digital Lachen und Humor nach Hause!
The show must go on!

Online Clowning

 

Essl Foundation

Zusammen mit der Organisation "Access Israel" veranstaltet Zero Project eine internationale Webinar-Reihe zum Thema "Global Sharing of Accessibility and Inclusion during the COVID-19 crisis". Das erste Webinar findet schon diesen Donnerstag, 7. Mai um 15:30 GMT statt und stellt Best Practise Beispiele aus Österreich, Israel, Spanien und den USA vor. 
Infos und Registrierung 

 

Sammlung COVID-19

Initiativen der Mitglieder DOCX - 89 kB

 
 

Ressourcen

C(h)orona

Um uns allen die Zeit der reduzierten Kulturerlebnisse ein wenig zu versüßen, haben sich die "Neuen Wiener Stimmen" etwas ganz Besonderes einfallen lassen: ein C(h)orona-Lied!  

C(h)orona

 

Kostenloser Lernsupport

Lernen trotz Krise.
Schüler*innen fragen, Studierende antworten.

weiterlernen Website

 

Stressbewältigung in der Corona-Krise

#WIRSINDZUSAMMENALLEIN
CORESZON = Community Resilience Network, weil seelische Gesundheit im Zwischenmenschlichen entsteht.

Coreszon Website

 

IT-Portal Stifter-helfen

Das IT-Portal Stifter-helfen vermittelt an Vereine, Stiftungen und andere Non-Profits Produktspenden und Sonderkonditionen rund um IT sowie relevantes Know-how. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website.

 

Webinar & co

Hilfreiches für Webinar, Online Meetings, Versammlungen, etc.
Zoom Tutorial: Video, PDF

 
 

#good2know

 
 
 

Links Österreich

Offizielle Informationen

 

Hilfsorganisationen

 

 
 

Lesestoff

Österreich

 

Sondernewsletter

#1 PhilanthropyDoesNotStop!
#2 PhilanthropyDoesNotStop!

 

International